Ben - Shiba Inu vom Regenstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ben

Ben von der Tiger Ranch
geworfen am 16.08.2008
ZTP: bestanden


PitaPata Dog tickers





Mit IHM fing alles an.
Wir hatten schon längere Zeit darüber nachgedacht uns einen Hund anzuschaffen, einen kleineren Hund der aber noch nach Hund aussieht. freundlich, ruhig und kinderlieb musste er sein und so machten wir uns im Internet auf die Suche nach unserem Traumhund.
Nach einigen Tage stießen wir auf die Rasse Shiba Inu, wir waren sofort fasziniert von dieser Rasse und haben auf unzähligen Seiten geschnüffelt um mehr über sie zu erfahren.
Nach mehreren Familiengesprächen stand es dann fest es sollte ein Shiba werden, am Besten ein Rüde.
In einer Anzeige wurde ein halbjähriger Rüde angeboten also wurde telefoniert und ein Termin zum "Anschauen" ausgemacht.
Wir wurden relativ freundlich empfangen und in die Küche gebeten wo uns 2 Hunde erwarteten die 8jährige Hündin Beauty und ihr halbwüchsiger Sohn Ben.
Beauty war eine sehr rühige freundliche Hündin die einen schwanzwedelt begrüßte, Ben hingegen war sehr zurückhaltend und schüchtern. Wir gingen davon aus das er wegen der vielen fremden Menschen so schüchtern war. Aber er war vom obtischen her ein Traum, man sah in seine Augen die ein gewisses maß an Misstrauen ausstrahlten hinter denen man aber auch die Neugier sehen konnte. Wir konnten und wollten ihn nicht da lassen und so wurde aus dem "Anschauen" ein "Mitnehmen".
Bei uns angekommen zog sich Ben ersteinmal in eine Ecke hinter dem Sofa zurück und blieb da bis zum nächsten Morgen. Wir dachten uns nichts weiter dabei ,war ja alles fremd und angsteinflößernd für Ihn. In den nächsten Tagen änderete sich sein Verhalten nicht besonderst zum Rausgehen musste man ihn bis vor die Tür tragen weil er nicht mitlaufen wollte fressen wollte er auch nicht richtig, wir überlegten was wir denn falsch machen würden und warum er so ängstlich war.
Wir sprachen mit anderen Hundebesitzern und fragten nach Rat bis wir bemerkten das er sich ganz anders Verhielt sobalt andere Hunde in der Nähe waren. Da blühte er auf fing an zu spielen und zu toben ließ sich ohne Probleme anfassen also trafen Wir die Entscheidung Ihm eine kleine Freundin dazu zu holen. "Mehr dazu bei Chayenne"
Heute ist Ben ein Ausgeglichener rühiger Zeitgenosse mit dem man wunderbar spielen und schmusen kann er geht freundlich auf jeden Besucher zu und entscheidet selber wen er mag und wen er nicht mag.

Auf Ausstellungen ist er auch schon gewesen und hat dort die Auszeichnungen
  * V2 Deutschlandsieger 2009
  * V1 Bundes- Advends- Sieger 2009
  * V1 Traditions- Sieger 2010
  * V1 Germany- Sieger 2010
  * V1 Super- German- Classic- Champion 2011 erhalten.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü